Viszerale Manipulation 3

Urogenitales System und Becken

Kursinhalte

Zu Beginn dieses Kurses hast du auch wieder die Möglichkeit, die Techniken aus den vorherigen Kursen noch einmal zu wiederholen und offene Fragen zu klären. Du vertiefst die bisher gelernten Techniken und lernst in diesem Kurs weitere zur Identifizierung, Evaluierung und Behandlung von Läsionen und Dysfunktionen kennen. Im Fokus von Kurs 3 stehen dabei Blase, Harnleiter, Prostata, Gebärmutter, Eierstöcke und Becken. Am Ende des Kurses bist du in der Lage, alle manuellen Untersuchungs- und Behandlungstechniken im Kontext zu sehen und in deine tägliche Arbeit sinnvoll zu integrieren.

Die Highlights des Kurses

  • Vertiefen des Gelernten und Erweiterung zusätzlicher Techniken für die Arbeit mit dem Urogenitalsystem und des Rektums
  • Übung von Techniken zur Behandlung des Beckens (hard- und soft frame)
  • Verwendung der Listening-Technik im Beckenraum
  • Anatomie des Beckenraums und Zusammenhänge mit dem neuromuskulosketettalen System
  • Aufbau eines zielführenden Konzepts anhand gelernter Techniken aus Kurs 1-3

Wir werden mit euch die Inhalte der bisher absolvierten VM-Kurse wiederholen und vertiefen

Kursinfos

Dieser Kurs unterteilt sich in einen theoretischen Teil, der überwiegend online stattfindet (bereits aufgezeichnete Theoriewebinare und Demovideos) und anschließend einen intensiven Praxisteil, der dann am jeweiligen Kursort stattfindet. Dieser Termin für die Präsenzpraxistage ist als Termin hier auf der Homepage angegeben!

Fortbildungspunkte: 48

1. Kurstag: 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
2. Kurstag: 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
3. Kurstag: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Schulungstermine für diesen Kurs

Nach Datum geordnet:

Empfohlene Literatur

  • Lehrbuch der viszeralen Osteopathie I
    J. P. Barral
  • Lehrbuch der viszeralen Osteopathie II
    J. P. Barral
  • Prometheus – Innere Organe
    Schünke, Schulte, Schumacher
  • Viszeralosteopathie Grundlagen und Techniken
    Eric Heben
  • Die Botschaften unseres Körpers
    J. P. Barral
  • Traumatologie in der Osteopathie
    J. P. Barral

Stimmen unserer Kursteilnehmer

Bei Upledger kann ich mich als Therapeut und Mensch in meinem Tempo weiterentwickeln. Hier wird mir kompetent und präzise fundiertes Wissen vermittelt. Unter dem Aspekt der Wertfreiheit, Neutralität, und des menschlichen Füreinander darf ich dort mein Wissen erweitern, zum Wohle für meine Patienten und mich. Dahinter steckt die Lebensphilosophie von John Upledger (und Gert ☺) und ich erfahre dort weitaus mehr als nur das Vermitteln von Behandlungstechniken.

– Christine Kirchbichler