Osteoartikuläre Techniken der Extremitäten

Mobilisation der Extremitäten (OAT 1)

Kursinhalte

Die Osteoartikulären Techniken setzen sich intensiv mit der Behandlung von Dysfunktionen in Muskeln, Knochen und Gelenken auseinander. In diesem ersten von insgesamt drei Kurs arbeiten wir dich in die Grundlagen und die Auswirkungen von Gelenkproblemen an den Extremitäten ein. Du erfährst, wie sich durch Hyperaktivierung der Muskelketten auch alle anderen Bereiche des Körpers neu einstellen. Im praktischen Teil des Kurses vermitteln wir dir Techniken für die Diagnose von Dysfunktionen und wie du Muskelhypertonien und Blockaden nachhaltig entspannst.

Die Highlights des Kurses

  • Grundlegendes Hintergrundwissen zum Umgang mit Dysfunktionen an den Extremitäten
  • Überblick über die verschiedenen Dysfunktionstypen und entsprechende Behandlungstechniken
  • Intensives Herausarbeiten der Unterschiede zwischen osteopathischen Läsionen und Dysfunktionen sowie intraartikulären, kapsulären und myofaszialen Dysfunktionen
  • MET für die Behandlung der Extremitäten
  • Globale Betrachtung von arthrogenen Dysfunktionen

Kursinfos

Fortbildungspunkte: 40

1. Kurstag: 9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
2. Kurstag: 9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
3. Kurstag: 9.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr

Schulungstermine für diesen Kurs

Nach Datum geordnet:

Stimmen unserer Kursteilnehmer

Bei Upledger kann ich mich als Therapeut und Mensch in meinem Tempo weiterentwickeln. Hier wird mir kompetent und präzise fundiertes Wissen vermittelt. Unter dem Aspekt der Wertfreiheit, Neutralität, und des menschlichen Füreinander darf ich dort mein Wissen erweitern, zum Wohle für meine Patienten und mich. Dahinter steckt die Lebensphilosophie von John Upledger und ich erfahre dort weitaus mehr als nur das Vermitteln von Behandlungstechniken.

– Christine Kirchbichler