Viszerale Manipulation 6

Physikalisch-emotionale Ansätze

Kursinhalte

Im letzten Kurs dieser Ausbildungsreihe bekommst du eine praktische Anleitung, wie du die viszerale Manipulation mit anderen osteopathischen Manualmethoden zusammenführen kannst – z. B. in die craniosacrale Therapie oder die SomatoEmotionale Entspannung. Im Abschlusskurs beschäftigen wir uns außerdem mit dem Hormonsystem und dem Gehirn und du lernst, den physisch-emotionalen Ansatz viszeral zu betrachten. Am Ende des Kurses kannst du eigenständig in der viszeralen Osteopathie arbeiten.

Nach diesem Kurs hast Du folgende Möglichkeiten dein Können zu erweitern:

Die Highlights des Kurses

  •  Wir werden mit euch die Inhalte aller VM Kurse in ein Gesamtkonzept der Osteopathie integrieren
  • Integration der viszeralen Manipulation in die osteopathische Therapie
  • Der physisch-emotionale Ansatz im viszeralen Kontext
  • Zusammenhänge von Hormonsystem, Plexus und Gehirn erkennen und verstehen lernen

Kursinfos

Fortbildungspunkte: 40

1. Kurstag: 9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
2. Kurstag: 9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
3. Kurstag: 9.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr

Schulungstermine für diesen Kurs

Derzeit sind keine Kurse verfügbar.

Empfohlene Literatur

  • Manuelle Thermodiagnose
    J. P. Barral
  • Lehrbuch der viszeralen Osteopathie I
    J. P. Barral
  • Lehrbuch der viszeralen Osteopathie II
    J. P. Barral
  • Prometheus – Innere Organe
    Schünke, Schulte, Schumacher

Stimmen unserer Kursteilnehmer

Ich kam durch Empfehlung zu Upledger. Die Qualität der Kurse und der Lehrkräfte war sehr gut, sodass ich sämtliche meiner Osteopathie-Kurse hier machte. Herausragend finde ich die Qualität des Listenings und auch die Betreuung zwischen mechanischem Arbeiten oder Arbeit mit der Mechanik.
Extrem gute Qualität des Listenings und Follow the Listening und das Erlernen des "Kontaktes" zum Gewebe, Organ und den Strukturen.

– Grit Pfeiffer